Bundestagswahl 2017 einfach erklärt: Wer ist in Deutschland wahlberechtigt, und was beinhaltet das Wahlrecht? Büro des Bundeswahlleiters www.bundeswahlleiter.de/kontakt, Bundestagswahl 2017: 61,5 Millionen Wahlberechtigte. Auf Vorschlag de… Bundestagswahl 2017: Wahlberechtigte nach Ländern WIESBADEN – Bei der Wahl zum 19. Zu den Wahlberechtigten gehören etwa 3,0 Millionen Erstwählerinnen und Erstwähler. September, 1., 3. Hier können Sie die amtlichen Ergebnisse der Bundestagswahl 2017, ergänzt durch verschiedene Wahlanalysen … 61.688.485 Personen waren bei der Bundestagswahl 2017 wahlberechtigt. Doch nicht alle Bürger sind berechtigt zu wählen. (Tag der Deutschen Einheit), 8., 15. oder spätestens am 22. Damit waren insgesamt 2,2 Millionen Wahlberechtigte in der Stichprobe. Am 24. Die Parteien sind in ihrer Mitgliedschaft und ihren Finanzen sehr unterschiedlich. September 2017 wurde zum 19. Hier lesen Sie, welche Menschen ausgeschlossen sind. Mehr lesen Über die Grafik können Sie die Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen in den 16 Ländern und in den 299 Wahlkreisen der Bundesrepublik miteinander vergleichen und prüfen, wer Ihr Land und Ihren Wahlkreis im Bundestag vertritt. Wer hat die meisten Senioren, Frauen oder junge Menschen als Mitglieder? 2  Geborene im Zeitraum 23.09.1995 – 24.09.1999 mit deutscher Staatsangehörigkeit. Deutsche Bundestag trat am 22. Diese Zahl umfasst alle jungen Deutschen, die seit der letzten Bundestagswahl volljährig geworden sind. Ergebnisse der Bundestagswahl 2017. Über die Grafik können Sie die Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen in den 16 Ländern und in den 299 Wahlkreisen der Bundesrepublik miteinander vergleichen und prüfen, wer Ihr Land und Ihren Wahlkreis im Bundestag vertritt. Wie der Bundeswahlleiter weiter mitteilt, ist die Zahl der Wahlberechtigten damit voraussichtlich etwas geringer als bei der letzten Bundestagswahl 2013. Am 24. Die „Welt“ bietet Ihnen Infos und Erklärungen. September 2017 erreichte die CDU den relativ größten Anteil der gültigen Zweitstimmen: Mit 26,8 Prozent errang sie deutlich mehr als die zweitplatzierte SPD, die 20,5 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinte.Mit klarem Abstand hinter der SPD folgen die AfD (12,6 %), die FDP (10,8 %), DIE LINKE (9,2 %) und die GRÜNEN (8,9 %). Wo liegen die Hochburgen der Parteien? Im Mai 2019 fand die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Deutschen Bundestages statt. WIESBADEN – Bei der Wahl zum 19. Anschließend gab der Bundeswahlleiter das endgültige Wahlergebnis im Anhörungssaal des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus des Deutschen Bundestages in Berlin bekannt. Deutschen Bundestag am 24. Bei der Bundestagswahl am 24. Mal der Deutsche Bundestag gewählt. 51,7 Prozent aller Wahlberechtigten waren Frauen. Über die Grafik können Sie die Ergebnisse der Erst- und Zweitstimmen in den 16 Ländern und in den 299 Wahlkreisen der Bundesrepublik miteinander vergleichen und prüfen, wer Ihr Land und Ihren Wahlkreis im Bundestag vertritt. Demzufolge hätte die Wahl, die gemäß § 16 Bundeswahlgesetz an einem Sonntag oder Feiertag durchgeführt werden muss, am 27. 14,8 Prozent aller Wahlberechtigten waren jünger als 30 Jahre, während über die Hälfte (56,4 %) 50 Jahre und älter waren. Telefon: 0611 75-4863 1  Ohne Rücksicht auf die Endsumme wurde auf- beziehungsweise abgerundet. Der 18. Allerdings gilt: Nur bei den Wahlberechtigen ab 60 Jahren sind die Frauen in der Mehrheit. Mal der Deutsche Bundestag gewählt. Deutschen Bundestag. September 2017 werden nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes im Bundesgebiet etwa 61,5 Millionen Deutsche wahlberechtigt sein, davon 31,7 Millionen Frauen und 29,8 Millionen Männer. Deutschen Bundestag festgestellt. Welche Fraktion stellt wie viele Abgeordnete? Deutschen Bundestag am 24. Weitere wichtige Ergebnisse der repräsentativen Wahlstatistik zur Bundestagswahl 2017: Bei der Altersstruktur der Wählerinnen und Wähler zeigen sich die Folgen des demografischen Wandels. August, 3., 10., 17., 24. Wie Sie dem Web-Tracking widersprechen können sowie weitere Informationen dazu finden Sie in unserer, Kontraste - Auf den Spuren ­einer Diktatur, Gesetz über das ­Bundesverfassungsgericht, Podcast "Rechtsextreme Rückzugsräume" - die Reihe, Datenbank "Politische Bildung und Polizei", Wahlkreiseinteilung für die Wahl zum 18. Gemäß Artikel 39 des Grundgesetzes fand die Wahl frühestens 46 und spätestens 48 Monate nach dem Zusammentritt des 18. WIESBADEN/BERLIN – Der Bundeswahlausschuss hat in seiner heutigen Sitzung das endgültige Ergebnis der Wahl zum 19. September 2017 wurde zum 19. Mal der Deutsche Bundestag gewählt. Der Bundeswahlleiter Statistisches Bundesamt; Datenschutz; Impressum; © 2020 Der Bundeswahlleiter Bürgerinnen und Bürger aus 28 Mitgliedsstaaten wählten ihre Abgeordneten ins Parlament. September 2017. Diese dienen dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten DHB Kapitel 1.5 Wahlberechtigte und Wahlbeteiligung 30.10.2017 Seite 2 von 2 Wahlbeteiligung in dem früheren Bundesgebiet und Berlin (West) sowie in den Neuen Ländern und Ost-Berlin Seit der gesamtdeutschen Bundestagswahl 1990 wird vom Statistischen Bundesamt die Damals waren rund 61,9 Millionen Personen wahlberechtigt gewesen. Ergebnisse der Bundestagswahl 2017 nach Wahlkreisen Am 24. Bundestagswahl 2017: 61,5 Millionen Wahlberechtigte WIESBADEN – Bei der Wahl zum 19. Bundestagswahl am 24. Pressemitteilung Nr. September 2017 leben nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes die meisten Wahlberechtigten in Nordrhein-Westfalen (13,1 Millionen), Bayern (9,5 Millionen) und Baden-Württemberg (7,8 Millionen). Bei der Bundestagswahl 2017 waren 36,3 % der Wahlberechtigten 60 Jahre und älter. zu können sowie zu Statistik-und Analysezwecken (Web-Tracking). Bei einer Wahlbeteiligung von … Weitere Informationen des Bundeswahlleiters finden sich im Internet unter www.bundeswahlleiter.de. Bundestagswahl 2017: Endgültiges Ergebnis . Oktober 2013 zusammen. Wie schnitten die Parteien in Deutschland ab? Deutschen Bundestag am 24. Dadurch können sich bei der Summierung der Einzelangaben geringfügige Abweichungen in der Endsumme ergeben. Februar 2017. Oktober 2017 stattfinden können. September 2017 werden nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes im Bundesgebiet etwa 61,5 Millionen Deutsche wahlberechtigt sein, davon 31,7 Millionen Frauen und 29,8 Millionen Männer. Postanschrift. September 2017 ist die Bundestagswahl. September 2017 wurde zum 19. Demokratie stärken - Zivilgesellschaft fördern, Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. 01/17 vom 3. Und wie entwickelte sich die Wahlbeteiligung? Weitere Auskünfte gibt: Die Infografiken zeigen, in welchen Punkten sich die Parteien unterscheiden. Am 24.