Daher wollte er zu allererst im römischen Heer das Christentum mit Stumpf und Stiel ausrotten. Josef Christian Kametler. Julius I. war von 317 bis 357 Inhaber des Stuhls Petri. August 1868 in seiner Heimatstadt. Er wurde während der Christenverfolgung unter Julian dem Abtrünnigen gemeinsam mit dem Priester Makarius eingekerkert und gefoltert, dann in die Wüstenprovinz Mauretanien verschleppt und zuletzt enthauptet. Für Soldaten, die jeden Tag mit dem Tod in Berührung kommen konnten, war eine Erlöserreligion wie das Christentum, die ein besseres Leben nach dem Tod und Belohnung für gute Taten versprach, besonders anziehend. 1858 erfolgte die Gründung des weiblichen Zweigs der Ordensgemeinschaft. Daten zum Namenstag von Julian. Hier findest du alles zum Vornamen Julius: Statistik & Beliebtheit Herkunft Bedeutung Namenstag Berühmte Persönlichkeiten Voll Verzweiflung unternahm er eine Wallfahrt nach Rom und ließ sich dann am Flusse Gard in der Provence nieder, wo er ein Hospiz für die Reisenden errichtete, – daher sein Beiname „Hospitator“ (der Gastgeber) – die er liebevoll betreute und über den Fluss brachte. 20.12. August 1868 in seiner Heimatstadt. - In einem zeitgenössischen Bericht heißt es z.B. Diese lernten viele Gegenden und Kulturen des römischen Imperiums kennen und waren oft die Vermittler des aus der Osthälfte des Reiches kommenden Christentums. Doch die Situation war anders als 50 Jahre zuvor: Das Christentum war so gefestigt, dass es nicht mehr zurückgedrängt oder gar ausgerottet werden konnte. Julius war ein römischer Senator. Die Christenverfolgungen waren, so schien es, vorbei. Namenstagskalender 2020 und 2021. Für Kaiser Diokletian hingegen waren christliche Soldaten, die nur Verteidigungskriege führen wollten, Angriffskriege aber ablehnten, eine Gefahr. Namenstag und Geburtstag In den katholischen Kalendern stehen hinter der Tagesangabe meist mehrere Heiligennamen. Doch Julian der Abtrünnige, Kaiser von 340 bis 361, wollte den alten Götterkult wiederbeleben, und noch einmal mussten die Christen um ihr Leben bangen. Peter Julian (Pierre-Julien) Eymard, 1811 in Savoyen geboren, 1834 zum Priester geweiht, war ein großer Verehrer des Altarsakraments und gründete 1856 in Paris die Kongregation der Eucharistiner. Durch seine Herzensgüte und Charakterfestigkeit hatte er das Ansehen des Papsttums gefestigt. Historische Anmerkung: In den Märtyrerverzeichnissen begegnen uns erstaunlich oft Soldaten. Gerade auch Papst Julius I. hatte dafür die Voraussetzungen geschaffen. Julian als Jungenname ♂ Herkunft, Bedeutung & Namenstag im Überblick Alle Infos zum Namen Julian auf Vorname.com entdecken! Nach einer anderen Deutung wird Gelduba, der Ort des Martyriums, nicht mit Gelb am Rhein gleichgesetzt, sondern als ein Ort in Thrazien (heute Bulgarien) angesehen. : „In Augusta Treverorum wurden 302 Christen hingeschlachtet, so dass sich das Wasser der Mosel rot färbte.“, zu den Namenstagen des gewählten Suchbegriffs. Julian als Jungenname ♂ Herkunft, Bedeutung & Namenstag im Überblick ✔ Alle Infos zum Namen Julian auf Vorname.com entdecken! Autor der in der Datenbank vorliegenden Texte ist Mag. Dieser Kalender bietet allen die Möglichkeit, etwas über ihren Namen und die dazugehörigen Heiligen oder Seligen zu erfahren. Er ging als warmherziger, aber auch mutiger Nachfolger Petri in die Geschichte ein. Julian Gbur (1942–2011), ukrainischer griechisch-katholischer Bischof von Stryj Julian Green (* 1995), US-amerikanischer Fußballspieler Julian Huxley (1887–1975), britischer Biologe und Verhaltensforscher Hier finden sich Geschichten zu mehr als 1.800 Glaubensvorbildern. The most frequent dates of birth of people from whole the world, Solemnity of Mary, Mother of God; Mieczyslaw I, Balthasar; Caspar, one of the Magi; Melchior, Margaret of Hungary; Chair of St. Peter at Rome, Blessed Charlemagne of France; Peter Nolasco, Blessed Conrad of Bavaria; Valentine, bishop/martyr, Mathias (the Apostle who took the Place of Judas), Mathias (the Apostle who took the Place of Judas); Walburga, Antonia, Antonina; Blessed Hedwig, Queen of Poland, Constantine, King of Cornwall (first martyr of Scotland), Blessed Conrad of Bavaria; Louise; Zachary, Pope, Adalbert of Prague, patron of Prussia, Bohemian; Benedict, Polish; George, patron of England and Germany, Peter Canisius, Second Great Apostle of Germany; Stephen Pechersky, Ukrainian; Zyta, James the Lesser Apostle; Joseph the Workman; Philip, Apostle, Alexander; Theodosius Pechersky, abbot, Ukrainian/Russian, Antonia, Antonina; Florian, patron of Poland and Upper Austria; Monica, mother of St. Augustine; Pelagia of Tarsus, James the Lesser Apostle; Philip, Apostle; Blessed Ladislaus of Gielnów, patron of Poland, Galicia, and Lithuania, John Nepomucene, patron of Czechoslovakia, Augustine of Canterbury; Ignatius of Rostov, Russian, Angela Merici; Conrad of Swabia, bishop of Trčves, Bogumil, Polish; Margaret, Queen of Scotland; Theodosius Pechersky, abbot, Ukrainian/Russian, Anthony, d.c. 1342, Lithuanian; Basil the Great; Blessed Jolenta (Helen of Poland), Polish/Hungarian, Marcellianus, twin of Mark; Mark, twin of Marcellianus, Boniface, Second Apostle of the Prussians; Juliana Falconieri, John the Baptist, birth of; Christine of Bolsena and two Christinas, Elizabeth, Queen of Portugal (born Isabella), Anthony Perchersky, Ukrainian; John of Dukla, patron of Poland and Lithuania, Henry of Bavaria, Emperor of Germany; Simon of Lipnica, Polish; Vladimir of Kiev, patron of Russia, Aleksy; Czeslaw, Polish; Clement Slovensky of Okhrida, Apostle of Bulgaria; Leo IV, Pope, Blessed Cunegunda, patroness of Poland and Lithuania, Polish/Hungarian; Prazedes; Lawrence of Brindisi; Victor of Marseilles, martyr, Appollinaris; Balthasar; Caspar, one of the Magi; Blessed Cunegunda, patroness of Poland and Lithuania, Polish/Hungarian; Melchior; Susanna (also called Anne), martyr, Christopher; James the Greater, Apostle; Valentina, Clement Slovensky of Okhrida, Apostle of Bulgaria, Felix II, Pope; Martha (sister of Mary Magdalene and Lazarus), Lydia; Finding the Body of Stephen the First Martyr, Hyacinth, patron of Poland (Hyacinth Ronski), Immaculate Heart of Mary; Timothy, martyr, Our Lady of Czestochowa, patroness of Poland, Seven Sorrows (Dolores in Latin) of the Blessed Virgin Mary, Cyprian, bishop; Lucy, martyr; Ludmila, Bohemian, Constantine, Russian; David, Russian; Januarius, January, John; Theodore the Black, Russian, Matthew, Apostle and Evangelist; Michael of Chernigov, Ukrainian/Russian; Theodore, Ukrainian/Russian, John of Dukla, patron of Poland and Lithuania; Waclaw, patron of Czechoslovakia, Bohemian, Jerome, Doctor of the Church; Otto; Sophia, Birgitta, patron of Sweden; Pelagia the Penitent; Simeon (the old man in the Temple), Blessed Wincenty Kadlubek, bishop of Kraków Polish, John Cantius, patron of Poland and Lithuania, Salome, mother of James and John the Apostles, Jude Thaddeus the Apostle; Simon the Zealot, Apostle, Nicholas I the Great, Pope; Stanislaus Kostka, patron of Poland, Albert the Great; Zachary, father of John the Baptist, Gregory the Wonder-worker; Blessed Salome, Polish, Dedication of the Basilicas of Peter and Paul; Blessed Salome, Polish, Conrad of Constance, bishop; Sylvester, abbot, Adam; Emiliana, Emily; the eve of Christmas day, John, Apostle and Evangelist; Theodore Graptoi, King David; Sigismund, King of the Burgundians, martyr. 1858 erfolgte die Gründung des weiblichen Zweigs der Ordensgemeinschaft. Eugen (Eugène, Eugenio, Evgenij, Jenö) Eugen(ius) war ein Priester in Antiochia im heutigen Syrien. Sein genaues Todesjahr ist nicht mehr bekannt. Auf dieser Seite ist das Startportal für den Kalender der Namenstage der Katholischen Heiligen. Herzlichen Glückwunsch an Julian zum Namenstag am 9. + 12.4.352. Non è possibile visualizzare una descrizione perché il sito non lo consente. Doch die Situation war anders als 50 Jahre zuvor: Das Christentum war so gefestigt, dass es nicht mehr zurückgedrängt oder gar ausgerottet werden konnte. Bereits zwei Jahre nach seinem Tod wurde er als Heiliger in den römischen Kalender aufgenommen. Er starb am 1. Januar Julian ist eine Abwandlung des lateinischen Vornamens Julius, „vom Geschlecht der Julier“. Enjoy the videos and music you love, upload original content, and share it all with friends, family, and the world on YouTube. ++ um 362. Es kann auch umgekehrt nach einem Datum gesucht werden, um die Namenspatrone eines bestimmten Tages zu erfahren. Der Legende nach soll er unwissentlich seinen Vater getötet haben (Motiv aus der Ödipus-Sage). Auf dieser Seite ist das Startportal für den Kalender der Namenstage der Katholischen Heiligen. Weil er sich zum Christentum bekannte, wurde er zur Zeit von Kaiser Commodus (180-193) vom römischen Pöbel mit Prügeln erschlagen. Doch Julian der Abtrünnige, Kaiser von 340 bis 361, wollte den alten Götterkult wiederbeleben, und noch einmal mussten die Christen um ihr Leben bangen. Peter Julian. Egbert. Egbert war zuerst Mönch in der Reformabtei Gorze in Lothringen, dann Abt von Münsterschwarzach. Namenspatron: Julius (Julian) Hospitator war ein Büßer, der in einer nicht mehr bekannten Zeit lebte. Peter Julian. Julius von Gelduba (Gildup) war wohl einer jener am Rhein stationierten christlichen Soldaten der aus Ägypten stammenden Thebaischen Legion, die in den Verfolgungen unter Kaiser Diokletian das Martyrium erlitten, weil sie sich weigerten, Angriffskriege zu führen und gegen Aufständische, die berechtigte Anliegen vorbrachten, mit Waffengewalt vorzugehen. Der Namenstag einer Person ist der Gedenktag (meist der Todestag) eines katholischen Heligen, dessen Namen diese Person trägt.. Obwohl die Feier der Namenstage als typisch katholischer Brauch gilt, war es in dem komplett evangelischen Siebenbürgen Gang und Gäbe den Namenstag zu feiern. Peter Julian (Pierre-Julien) Eymard, 1811 in Savoyen geboren, 1834 zum Priester geweiht, war ein großer Verehrer des Altarsakraments und gründete 1856 in Paris die Kongregation der Eucharistiner. + 25.11.1076/1077. Früher hatte dies eine so grosse Bedeutung, dass man vom Johannistag oder vom Barbaratag sprach und jeder sofort wusste, dass es sich um den 24. Als solcher reformierte er nicht nur sein eigenes Kloster, sondern ließ auch durch seine Mönche den Erneuerungsgedanken verbreiten. Er starb am 1. + um 302. – Er ist Patron der Reisenden, Pilger und Gastwirte. 25.11. Juni 2020; 1 Mo: Angela Merici; Conrad of Swabia, bishop of Trčves: 2 Di: Peter, martyr: 3 Mi: 4 Do: Francis Caracciolo: 5 Fr: Boniface, Apostle of Germany: 6 Sa: