Links steht immer der griechische Name und rechts die spätere lateinische Bezeichnung, denn die Römer haben so einiges von den Griechen übernommen, so auch ihre Götter, wenn sie ihnen auch andere Namen gaben. Die Bedeutung blieb gleich: Zeus/Jupiter: Göttervater Zeus … Die Griechen verehrten zahlreiche Götter (Polytheismus), denen jedoch keine Allmachtstellung zukam, sondern vielmehr menschliche Eigenschaften und Verhaltensweisen zugeschrieben wurden. Griechische Götter: Die Griechen stellten sich ihre Götter mit menschlicher Gestalt und menschlichen Gefühlen (Liebe, Hass, Neid, Eifersucht) vor.Sie lebten auf dem Olymp, dem höchsten, meist von Wolken umgebenen Berg Griechenlands, und waren unsterblich.. Halbgötter erwuchsen, wie bspw. Griechische Götter – Alles über Zeus & Hermes! Als Sitz der Götter galt der griechische Berg Olymp, wo die „olympische Götterfamilie“ wohnte: Zeus und seine Geschwister Hera, Poseidon, Demeter, Hestia und Hades (Pluton) sowie Zeus… Die Götterwelt. Göttervater Zeus … Zeus war mit Göttin Hera liiert, doch deswegen anderen Frauen nicht abgeneigt. Als Frauen von Zeus werden genannt: Metis, mit der Zeus Athena zeugte Themis, Dione, die Mutter von Aphrodite, und Hera, die gleichzeitig seine Schwester ist. Weitere Ideen zu Mythologie, Griechische götter, Griechische mythologie. Auch mit vielen anderen Frauen zeugte er Kinder, aus denen Götter, bzw. Der griechische Gott Apollon war ein Sohn des Zeus und einer der 12 Olympischen Götter. Die griechischen Götter spielten in der griechischen Mythologie eine wichtige Rolle. Um vor seiner eifersüchtigen Gemahlin Hera unentdeckt zu bleiben, nahm Zeus … Herakles (Herkules). Die griechische Mythologie mit ihrem Polytheismus, ist der Grundstein … Er wurde als Gott des Lichts, der Heilung und der Künste verehrt und galt zudem als Sonnengott, sowie als Gott der … Neben Zeus und seinen Geschwistern gibt es weitere Götter, die zusammen mit diesen auf dem Olymp weilen und die mitunter Zeus… 26.02.2017 - Erkunde Lutz Winklers Pinnwand „Zeus“ auf Pinterest.